Trainingslager Türkei mit Blick auf den Saisonstart


Nach dem ersten erfolgreichen Trainingslager am Gardasee stand ein großes Trainingslager im Frühjahr an. Die Entscheidung der Örtlichkeit viel nicht leicht, doch letztendlich beschlossen wir in die Türkei zu fliegen. In der Küstenstadt Alanya gibt es einen Organisator mehrerer UCI Rennen, der ebenfalls Trainingslager ermöglicht. Die Idee das Training mit den ersten Rennen der Saison zu verbinden gefiel.

So ging es also am 24. Februar am Flughafen München für unsere 4 Fahrer Jannik Heller, Julius Gindhart, Karim Mliki und Max Herrmann in Begleitung unseres Gastfahrers Louis Klimsa, Richtung Süden.


Nur wenige Stunden vor dem Abflug erreichte uns die Nachricht, dass Justin Bellinger wegen einer Covid-Infektion die Reise absagen muss. Auch Mauro Brenner nahm an unserem Trainingslager nicht teil, da er dies mit der Nationalmannschaft auf Mallorca durchführt.


In Alanya angekommen stürzten wir uns auf die ersten Trainingstage. Unter dem sonnigen Mittelmeerwetter sammelten unsere Sportler viele Kilometer und Höhenmeter. Die technisch anspruchsvolle Rennstrecke des Straßenrennen haben wir ebenfalls besichtet. Dieses erwartet und am 04.03 und ist durch die UCI 2.1 Kategorisierung auch stark besetzt. Tags zuvor stellt sich unseren Sportlern jedoch noch ein 6km langes Einzelzeitfahren auf einem sehr unrhythmischen Kurs.


Wir freuen uns auf diese Herausforderung zum Saisonbeginn und blicken somit zuversichtlich auf den deutschen Saisonbeginn beim Bundesligaauftakt Bruchsal am 27.03.