top of page

Regnerischer Bundesligastart

Rund um Schönaich kämpften wir, traditionell am Ostermontag, um den Sieg des Ersten Bundesliga Rennens dieser Saison. Begleitet von Regen und Kälte, führte ein Rundkurs von 8,6km über einen längeren Anstieg und teilweise geteerte Feldwege. 106 Sportler traten an, davon 13 des Teams Walter Fensterbau-Marco Brenner.


Die ersten 5 Runden wurden zügig angefahren und das Feld wurde Runde um Runde dezimiert. Jakob Pelzer wurde in einen Sturz verwickelt und war gezwungen den Rest des Rennens mit einer defekten Schuhplatte zu fahren. Auch Heorhii Chyzhykov musste sein Rad wechseln und Erik Rank erlitt einen Hinterrad-Defekt. Die anspruchsvolle Strecke forderte also einen versierten Fahrer. 


Zu Beginn der 9. Runde umfasste das vordere Feld noch etwa 45 Fahrer, davon zehn unserer Sportler.


Aus dieser Überzahl attackierte Tim Glossner im Sologang. Sein Versuch wurde jedoch von der Konkurrenz wieder unterbunden.


Das Tempo im Feld wurde weitgehend verschleppt und in den letzten beiden Runden verlangsamte sich das Tempo der Fahrer zunehmend. In dieser Situation konnte ein einzelner Fahrer relativ unbemerkt entwischen.


Dieser sollte nie wieder gesehen werden und gewann das Rennen etwa 25 Sekunden vor Heorhii Chyzhykov, der im Sprint den Dritten Platz holte.


Tim Glossner zog den Sprint für ihn an und wurde dafür mit dem vierten Gesamtplatz belohnt.


Elias Hartmann zeigte konstant schnelle Beine und wurde zweiter in der Sprintwertung.


Auch Max Oertzen, Leopold Beirig und Elias Hartmann landeten ein Top 15 Ergebnis, auf den Plätzen 8.,12. und 14.


In der Mannschaftswertung belegt das Team Walter Fensterbau-Marco Brenner den 2. Platz.



Wir freuen uns bereits auf den 49. Schwarzbräu Straßenpreis am kommenden Sonntag in Zusmarshausen.

Comentarios


bottom of page