top of page

Medaillenjagd zwischen Weinreben 


Bei warmen Temperaturen und sonnigem Wetter starteten unsere Fahrer Jonathan Frasch, Max Bock und Jannik Heller zuerst am Sonntag beim Großen Weinpreis der Winzergenossenschaften Achkarren und am Montag beim 62. Leo Wirth Gedächtnissrennen in Merdingen.


Am Sonntag galt es einen 3,5 km langen Rundkurs 14 Mal zu bewältigen. Schon in der ersten Runde gab es einen schlimmen Sturz in welchen leider auch Max Bock verwickelt war. Er kam aber glücklicherweise mit ein paar Schrammen am Körper sowie am Rad davon.

Das Rennen musste daraufhin aber für gut eine Stunde unterbrochen werden, da sich ein Rettungswagen auf der Strecke befand.


Beim Neustart wurde die Renndistanz dann wie bei Cyclocross Rennen auf 1 Stunde Fahrzeit + 1 Runde festgelegt.

Max Bock konnte erneut starten, musste dann aber aufgrund eines platten Vorderreifen in der ersten Runde das Rennen aufgeben. Jannik Heller und Jonathan Frasch hingegen setzten sich zusammen ab und versuchten zu zweit die Verfolger fern zu halten. In der vorletzten Runde wurden sie allerdings von einem Fahrer eingeholt, der sich dann auch noch einmal absetzen konnte. Die anderen Fahrer kamen nicht mehr heran, sodass Jannik Heller den 2. Platz belegte und Jonathan Frasch den 3. Platz.


Am darauffolgenden Montag hieß es die 8 km lange Strecke in Merdingen 9 Mal zu bewältigen. Das Team trat von Anfang an offensiv und geschlossen auf. Durch eine gemeinsame Tempoverschärfung in der 2. Runde wurde das Hauptfeld geteilt, in der 3. Runde gelang es Max Bock sich am Berg abzusetzen und einem Solo-Triumph entgegen zu fahren.


Dahinter ließen Jonathan Frasch und Jannik Heller die anderen arbeiten, damit Max Bock ungehindert seine Runden drehen konnte.

In der vorletzten Runde konnte sich Jannik Heller von der Verfolgergruppe ebenfalls am Berg absetzen und in der letzten Runde auch Jonathan Frasch.

Daraus folgte ein Sieg für Max Bock, ein 2. Platz für Jannik Heller und ein 3. Platz für Jonathan Frasch.



Außerdem gab es noch eine Gesamtwertung der beiden Rennen, die Jannik Heller vor Jonathan Frasch gewonnen hat.


Am kommenden Wochenende stehen nun für einige Fahrer die Deutschen Meisterschaften im Einzelzeitfahren in Esplingerode an.

Comentarios


bottom of page