Lila Punkte auf Betonplatten erobern



Am Sonntag, den 22.05. startete das Juniorenteam Marco Brenner beim 50. Karbacher Straßenrennen zum 4. Lauf der Müller-Lila-Logistik Bundesliga.


An den einzigen Lauf der Bundesliga in Bayern ist das Team Marco Brenner mit einer offensiven Fahrweise heran gegangen. Auf dem Kurs über 17,3 km, mit zwei Anstiegen, der 7x zu umfahren war, gab es über die insgesamt 121 km eine klare Aufgabenverteilung im Team.


Zu Beginn des Rennens mussten Julius Gindhart, Jannik Heller und Louis Klimsa das Feld zusammen halten, um Mauro Brenner zur ersten Bergwertung des Tages zu bringen, die er auch souverän für sich entscheiden konnte. Während gegen Mitte des Rennens das Feld langsam in mehrere Gruppen zerfiel, verteilte Mauro Brenner die weiteren Aufgaben an Justin Bellinger und Karim Mliki, um weiter gut das übrige Feld zu kontrollieren.


In der vorletzten Runde waren nur noch Max Herrmann und Mauro Brenner in der rund 25 Mann starken Spitzengruppe, in der auch die letzte Bergwertung ausgetragen wurde. Hier konnte Max sehr gute Vorarbeit leisten und Mauro sicherte sich die letzte Bergwertung souverän, sodass er sich aus dieser Situation gleich alleine vom Rest des Feldes absetzen und einen Vorsprung von 50 sek. herausfahren konnte.


Leider wurde Mauro 10 km vor dem Ziel von seiner 14-köpfigen Verfolgergruppe wieder gestellt. Beim Zieleinlauf dieser Gruppe konnte er den 4. Tagesrang erreichen und sich somit in der Gesamtwertung auf den 2. Gesamtrang verbessern.


Zudem gewann er im Tagesklassement den Bergpreis und ist mit den Punkten aus den vorangegangenen Rennen nun Führender in der Bergwertung.


Weiter im Ziel waren Karim Mliki auf Platz 33, Justin Bellinger auf Platz 50 und Max Herrmann auf Platz 53, Jannik Heller fuhr auf Rang 69.